Kondolenzbriefe formulieren

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, im persönlichen Gespräch Ihre Anteilnahme zu bekunden, können Sie dies mit einem Kondolenzschreiben tun. Dies kann eine kleine Karte oder ein langer Brief sein. Wichtig ist, dass Sie Ihren eigenen Empfindungen Ausdruck verleihen. Ihre Beziehung zu der verstorbenen Person bzw. zu den Trauernden bestimmt Inhalt und Stil des Schreibens, nicht überlieferte Formeln oder die Ratgeber-Literatur.

Natürlich können Sie Gedichte oder Zitate verwenden, die zu dem Verstorbenen passen oder die das besonders gut ausdrücken, was Sie den Hinterbliebenen wünschen.

Auch wenn Sie bereits mündlich Ihr Beileid ausgesprochen haben oder noch aussprechen wollen, kann ein Kondolenzschreiben sinnvoll sein. Gerade in der ersten Zeit nach einem Trauerfall nehmen die Hinterbliebenen diese Schreiben immer wieder zur Hand und ziehen Trost und Kraft daraus.

Wenn Sie den Verstorbenen kannten, können Sie auf gemeinsam erlebte Situationen Bezug nehmen, die Eigenarten nennen, die Sie besonders an ihm geschätzt haben, die Lücke beschreiben, die er in Ihrem Leben hinterlässt.
Verleihen Sie Ihrer eigenen Trauer und Betroffenheit Ausdruck, ohne diese jedoch in den Vordergrund zu stellen. Mit Ihren Worten zeigen Sie den Hinterbliebenen, dass sie mit ihrer Trauer um den Verstorbenen nicht allein sind. Sie sollten aber auch Trost und Unterstützung vermitteln.

Es kann hilfreich und tröstend sein zu erfahren, dass Sie wussten, welche Rolle der Trauernde für den Verstorbenen gespielt hat, was das Besondere an ihrer Beziehung war. Sie können würdigen, was die Hinterbliebenen für den Verstorbenen getan haben, etwa durch Pflege und Fürsorge bei langer Krankheit.

Sie können dem Trauernden konkrete Unterstützung, zB Hilfe bei Alltagsdingen, anbieten oder einfach nur sagen, dass Sie für sie da sind (natürlich nur, wenn Sie dazu auch wirklich bereit sind).

Form und Elemente eines Kondolenzschreibens:

Ein handgeschriebener Brief ist ein besonders schöne Weise, dem Trauernden die Anteilnahme „begreiflich“ zu machen. Wenn Sie den Brief lieber ausdrucken, können Sie Anrede und Gruß/Unterschrift handschriftlich einfügen. Natürlich sind auch Kondolenzschreiben via E-mail möglich. Überlegen Sie, welche Form dem Empfänger gerecht wird und ihn am ehesten „erreicht“.

Elemente eines solchen Schreibens können sein:

  • Anrede des / der Trauernden
  • Eine Eröffnung, die den Anlass des Schreibens benennt
  • Ein Abschnitt, der die Anteilnahme des Schreibenden zum Ausdruck bringt
  • Ein Abschnitt, in dem der Verstorbene gewürdigt wird, seine Art, besondere Erinnerungen, Verdienste, Dinge, die verbunden haben
  • Ein Abschluss, der einen Gruß, einen Wunsch, einen Segen enthalten kann
  • Wenn Sie einen passenden Text, ein Gedicht, ein Lied, einen Sinnspruch finden, können Sie ihn als Einleitung oder Schluss verwenden oder in das Schreiben integrieren.


Für Ihr Schreiben können Sie überlieferte Wendungen genauso verwenden wie Ihre eigenen Formulierungen. Dies ist eine Frage der Vorliebe und des persönlichen Stils und keine Frage von richtig oder falsch, zeitgemäß oder unmodern. Es sollte zu Ihnen und zu Ihrer Beziehung zum Adressaten passen.

Adresse:

Adressieren Sie den Brief ganz normal an „Herrn / Frau / Familie Mustermann“ oder eher traditionell „An das Trauerhaus Mustermann“.

Schluss/Grußformel:

Auch beim Briefschluss können Sie zwischen individuellen und eher traditionellen Formulierungen wählen. Hier ein paar Vorschläge:

Mit tiefem Mitgefühl
In herzlicher Anteilnahme
In freundschaftlicher Verbundenheit
In Gedanken bin ich bei Dir
Wir denken an euch und trauern mit euch
Mit stillem Gruß
In stillem Gedenken

Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen Cookies erst, wenn Sie dem zugestimmt haben. Ihre Cookies helfen uns, Ihre Wünsche besser zu verstehen und unser Angebot für Sie zu optimieren. Vielen Dank!

Ich akzeptiere alle Cookies. Nur essenzielle Cookies akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht und Informationen zu allen verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder nur bestimmte Cookies auswählen. Alle Cookies werden anonymisiert.

Zurück | Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Essenzielle Cookies (1)

Essenzielle Cookies ermöglichen die vollumfängliche Nutzung der Website.

Cookie-Informationen anzeigen

Externe Medien (2)

Inhalte von Video- und Social Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner weiteren Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen